DIAdem-Forum - deutschsprachiges DIAdem Forum

Normale Version: Dateiformat der Massendaten .tdx bzw. td0*
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

mal so interessehalber: was genau bestimmt das Format der Massendaten?

Wir haben hier das lustige Phänomen, dass je nach Messrechner und/oder verwendeter DIAdem-Version die Massendaten mal standardmäßig im .tdx-Format abgespeichert werden, mal mit .td03 und td04 - und wahlweise bei größeren Datenmengen noch .td07 dazu.

In der Hilfe-Dokumentation habe ich die .td0*-Formate erst gar nicht gefunden. Im internationalen NI-Forum hingegen wurden in einem Post noch weitere Formate à la .tl03, .td03, .tw03 und .td04 erwähnt.

Standardmäßig wird ja das .tdx-Format verwendet, das auch mit größeren Dateigrößen problemlos zurecht kommt.

Wann genau werden die anderen Formate verwendet und warum?

Beim Ansehen der Headerdaten ist mir einzig und allein dieser Unterschied aufgefallen:
Code:
<usi:documentation>
  <usi:exporter>DIAdem</usi:exporter>
  <usi:exporterVersion>1.0</usi:exporterVersion>
</usi:documentation>
für die .td0*-Formate und

Code:
<usi:documentation>
  <usi:exporter>National Instruments USI</usi:exporter>
  <usi:exporterVersion>1.0</usi:exporterVersion>
</usi:documentation>
für die .tdx-Formate.

Ist es möglich, zu bestimmen, welches Format der Massendaten verwendet wird?

Viele Grüße
Yeti
Hallo Yeti,

da würde ich einfach mal annehmen, dass DAC-Messungen die direkt in eine Datei laufen und unterschiedliche Taktsysteme haben, pro Takt eine eigene Binärdatei schreiben (Muss ja so sein). Die zweite Stelle der Extension deutet auf andere Datentypen der Speicherung hin (z.B. L -->Long, D -->Double, W -->Word). Falls der Wert einer A/D-Karte nicht komplex verrechnet wird, kann er ja als Word abgelegt werden.

Gruß Voyager
Hier noch ein DAC-Plan der mehrere Dateien erzeugt.
Eine davon ist im Single-Format.

<usi:include>
<file byteOrder="littleEndian" url="2Takte.TD03">
<block_bm id="inc0" blockOffset="0" blockSize="8" byteOffset="0" length="5" valueType="eFloat64Usi"/>
</file>
<file byteOrder="littleEndian" url="2Takte.TD04">
<block_bm id="inc1" blockOffset="0" blockSize="8" byteOffset="0" length="10" valueType="eFloat64Usi"/>
</file>
<file byteOrder="littleEndian" url="2Takte.TD05">
<block_bm id="inc2" blockOffset="0" blockSize="8" byteOffset="0" length="1024" valueType="eFloat64Usi"/>
</file>
<file byteOrder="littleEndian" url="2Takte.TS05">
<block_bm id="inc3" blockOffset="0" blockSize="4" byteOffset="0" length="1024" valueType="eFloat32Usi"/>
</file>
</usi:include>
Hallo Voyager,

danke Dir für die Antwort!
Macht auf jeden Fall Sinn.

Einzig: mir fehlt da die Dokumentation in der DIAdem-Hilfe. Falls ein Entwickler hier mitliest und gerade nicht ihn Arbeit versinkt: Ein Eintrag dort wäre nett. ;-)

Sind halt so Kleinigkeiten, die wahrscheinlich historisch gewachsen sind, einen dann und wann aber verwirren.

Viele Grüße
Yeti